Legende

... conhereos
... Ralf Jurszo
... Eva Ammermann
... Insa Winkler
... Claudia Behling
... Sophie Henriette Barniske
... Mathias Will
... Ulrich Mattes
... Soleyman Rahmati
... Tan Bartnitzki

... ach was


Bewegungskarte

Kalender (Archiv)

scripted islands

Anlandung
Abwege ausschildern
L´alimentation

Folgeprojekte

[ Impressum ] [ AS2012 ] [ Home ]



 
öffentliches Grün, Grünfläche, Pflanzung

Wieviel Grün brauch der Mensch?

Der Stadtraum der Zukunft gehört dem Grünen. Erinnerungen und Wünsche, Visionen und Ideen über und mit Natur im urbanen Raum sollen hier ein persönliches Forum erhalten.

Redaktion Insa Winkler

Landverbrauch, Ausgleichsflächen, Artenvielfalt, Klima- und Kulturzonen, social land art, soziale Erweiterung der Gestaltung des Freiraumes, Leben als Beziehung zur Natur



[ CB ] Unter der Bedingung dass ...

Ein Mann, genannt Fibonacci, stellte eine Zahlenreihe auf, die die Population einer Kaninchenplage beziffern sollte – unter der Bedingung, dass kein Kaninchen stirbt.

(1, 1) 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233, 377 ...

Heraus kam, so zeigte sich in der Nachschau, das Zahlenverhältnis Φ (Phi), die Goldene Zahl, die sich um so genauer darstellt, je weiter die Population gerechnet wird:
Das Verhältnis der jeweils letzten beiden Zahlen zueinander bestimmt das Teilungsverhältnis einer Strecke im Goldenen Schnitt. Die Natur hält vielfach Formverhältnisse bereit, die sich auf dieses Zahlenverhältnis des Wachstums beziehen lassen.

Ob die Reproduktion des bekannten Dürer-Hasen dem selben Gesetz folgt, ist dagegen noch nicht ausreichend erforscht worden ...


Die Schwertlilie trägt 3 Blütenblätter, Rittersporn, oranger Nelkenwurz und roter Leuchtkäfer 5, die gelbe Trollblume 8-15 Hüllblätter, die Husarenköpfe 13 Blütenblätter, Astern, das violette Gänseblümchen 21 bis ... und das weiße Gänseblümchen 34 ...

Abb.: Pflanzung an der Atelierkante Arnoldstraße 26 - 30, HH

[ Bilderschau ]

[ UM ] Orte für's spontane Wachstum

Nachweislich bieten städtische Brachflächen die letzten Refugien für Spontanvegetation und sichern damit den Lebensraum für viele Pflanzen, die sonst in vielen Landstrichen längst ausgestorben wären. Was in den Blumenkästen an Fenster und Balkon als "Unkraut" rausgeworfen wird, kann durchaus eine "wilde" Insel werden.

Unser Vorschlag: Reservieren Sie einen Blumenkasten für Spontanvegetation. Holen Sie sich Erde von einer nahegelegenen Brache. Es befinden sich meist genug Samen seltener Pflanzen darin, die sich zwischen ihrer Blumenwelt zuhause auch ganz gut machen ...

Neuerdings gibt es das Hummelglück auch in der Tüte.

Und dann noch das ... [ mehr ]


Blumentopf, sich selbst überlassen ... die nächste Generation Brennnesseln kommt schon ...

[ Bilderschau ]

Grün ist nicht gleich grün

Für Landverbrauch jeder Art müssen grüne Ausgleichsflächen geschaffen werden. Daraus ist ein riesiges Geschäft entstanden. Gemeinden kaufen sich woanders solche Flächen an, damit sie mehr Baugebiete und Gewerbegebiete vergeben können. Auch die Agrarwirtschaft muss grüne Ausgleichflächen nachweisen.

Grüne Flächen sind aber nicht gleich grün, denn es kommt auf die Artenvielfalt an. Je mehr wir diese Artenvielfalt gewährleisten, desto besser wird letztendlich auch die Überlebenschance für den gesunden Fortbestand der Menschenheit ausfallen.

Einstein schrieb: "Wenn die Bienen sterben, dann stirbt der Mensch vier Jahre später"


Dieses Energiefeld in der Gemeinde Hude zeigt, wie herkömmliche Landschaft sich durch den intensiven Maisanbau verändert: Uralte Eichbäume, die nun "zufällig" in mitten der Felder stehen, stören. Doch sie sind relativ einfach zu "beseitigen", indem man zunächst die Bodenaura des Baumes stört, z.B. zu nah daran entlangpflügt und auch durch Intensivdüngung lässt sich ein bisschen nachhelfen, damit die Bäume absterben. Der zweite Schritt folgt ...


Platanenstory

Ich möchte die Beteiligung an "scripted fidelity" unter der Entwicklung von Gedanken zu Erfahrungen einleiten, die ich mit dem Grünraum und meinem Leben, das ich der Kunst widme, in Zusammenhang bringe.

Hierzu gehört die Platane. Dieser Baum verkörpert für mich ein ideales pflanzliches Lebewesen, das die Analogie Mensch / Natur auf vielfältige Weise zulässt. [ mehr ]


Platane mit den letzten Blättern vor dem Winter an den Spitzen.

[ Bilderschau ]

Platanen, Baumschnitt, Ovids Metamorphosen, Natur & Kunst

 
 
 

[ Ein Projekt von KiöR e.V. ]